Özlem Türeci

Bodenständig in die Hall of Fame

Geburtsort

Lastrup, Deutschland

Geburtstag

6. März 1967

Anfänge

Tochter eines Arztes aus Findikli, Türkei

Heute

Ärztin, Wissenschaftlerin, Gründerin und Unternehmerin; ehemaliger CEO von Ganymed Pharmaceuticals und aktueller Vorstand (Forschung & Entwicklung) bei Biontech
„Identifikation ist nichts Negatives, nur die Politisierung von Identität ist schädlich.“

Özlem Türecis GrandStory

Vor über zehn Jahren war Özlem Türeci die einzige Frau und Mutter an der Spitze einer deutsche Biotechnologie-Firma. Ihre Tochter war kaum dem Kindergarten entwachsen, als Özlem Türeci mit ihrem Ehemann, Ugur Sahin, ein erfolgreiches Biotech-Unternehmen gründete.

Und schon damals, noch zu Zeiten als Ganymed-CEO, hatte sie ein außerordentliches Händchen dafür, mehr Investorengelder einzusammeln als die Konkurrenz. Der HEXAL-Gründer und heutige Biontech-Investor Thomas Strüngmann sagte einmal, er „höre keiner Person in der Branche so gerne zu wie Frau Türeci“ und meinte damit insbesondere, dass sie komplexe Sachverhalte auf allgemeinverständliches Niveau runterbrechen kann.

Özlem, in Deutschland geboren und die ersten Jahre bei den Großeltern in Istanbul aufgewachsen, ist eine Mittlerin und eine Übersetzerin in vielerlei Hinsicht: Als Wissenschaftlerin für Investoren, als Forschungsvorstand für ihre Mitarbeiter bei Biontech aus über 60 Nationen und als Kind türkischer Einwanderer und – wie sie selbst betont – „preußische Türkin“ in ihrer Heimat Deutschland.

Noch am Tag ihrer Hochzeit gingen die beiden Frischvermählten vom Standesamt schnurstracks zurück an ihre Forschungsarbeit im Labor und tauschten Champagnergläser gegen Pipetten. Özlems Drive und ihre Authentizität rühren daher, dass sie sich an erster Stelle als Wissenschaftlerin begreift und erst in zweiter Instanz als Unternehmerin.

Ihr Mann, Ugur Sahin, und sie decken zwei komplementäre Forschungsbereiche in der Spitzenmedizin ab und führen beide Forschungsstränge so zusammen, dass gleichermaßen wissenschaftlicher und ökonomischer Mehrwert entsteht. Özlem Türeci und Ugur Sahin, die sich als Ärzte auf einer Krebsstation kennengelernt haben, wollten schon damals Forschungsergebnisse effektiver in Produkte umsetzen, um den Patienten schneller helfen zu können.

Özlem gelingt es, ausgezeichnete Forscherin und erfolgreiche Unternehmerin zu sein mit der Finesse, gleichzeitig austarierend und in großen Schritten der nächsten Innovation entgegenzugehen.

Wer ist Özlem Türeci?

Özlem Türeci ist eine deutsche Ärztin, renommierte sowie vielfach ausgezeichnete Wissenschaftlerin und erfolgreiche Unternehmerin. Nach dem Abitur am Werner-von-Siemens-Gymnasium in Bad Harzburg studierte sie Humanmedizin an der Universität des Saarlandes und promovierte im Jahr 1992. 2002 habilitiere sie sich an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz im Bereich der Molekularen Medizin.

Sie ist die Gründerin von zwei der bedeutendsten Biotech-Unternehmen Deutschlands, ehemalige Vorstandsvorsitzende von Ganymed Pharmaceuticals sowie heutiger Forschungs-/Entwicklungsvorstand von Biontech SE.

Özlem Türeci ist mit Ugur Sahin verheiratet und Mutter einer Tochter.

Was macht Özlem Türeci außergewöhnlich?

Die Ärztin Özlem Türeci hat gemeinsam mit ihrem Mann, Ugur Sahin, Großes auf die Beine gestellt: Im Jahr 2020 gelang es dem von ihnen aus der Taufe gehobenen Biotech-Unternehmen Biontech zusammen mit dem Pharmakonzern Pfizer, binnen kürzester Zeit einen Impfstoff gegen das Virus COVID-19 zu entwickeln.

Die öffentliche Aufmerksamkeit in allen Ehren, so ist die Erfolgsgeschichte doch vor allem konsequent. Özlem Türeci zeichnet sich bereits seit mehr als zwei Jahrzehnten als außergewöhnliche Wissenschaftlerin aus (u.a. ist sie Preisträgerin des Vincenz-Czerny-Preis der Deutschen Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie und des Calogero-Pagliarello-Forschungspreis) und hat allein mehr als 130 Publikationen (mit-)veröffentlicht.

Im März 2021 wurde Özlem Türeci mit dem Großen Bundesverdienstkreuz mit Stern von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier – einem weiteren großartigen Protagonisten unserer GrandStories – für die Entwicklung des Covid-19-Impfstoffs von Biontech ausgezeichnet.

Einzigartig ist aber nicht allein die Forscherkarriere Özlems, sondern vielmehr die gelungene Symbiose zwischen wissenschaftlichem und ökonomischem Erfolg. Das von ihr mitgegründete und als CEO geführte Unternehmen Ganymed Pharmaceuticals wurde im Jahr 2016 für mehr als 400 Millionen Euro an ein japanisches Pharmaunternehmen verkauft und machte sie mit ihrem Mann zu einem der reichsten Ehepaare Deutschlands.

2008 war sie außerdem Gründerin des börsennotierten Unternehmens Biontech, das 2020 einen mRNA-basierten Impfstoff gegen COVID-19 entwickelte und ist heute Vorstand der medizinischen Forschung und Entwicklung von Biontech. Sprich, Özlem ist die wirklich treibende operative Kraft bei der Entwicklung des Jahrhundertwirkstoffs.

Warum hat Özlem Türeci eine GrandStory?

Die deutsche Wissenschaftlerin mit türkischen Wurzeln entspricht keiner gängigen Norm im Biotech-Umfeld: Sie ist das Kind türkischer Einwanderer, Mutter einer Tochter und eine der erfolgreichsten Geschäftsfrauen Deutschlands.

Im niedersächsischen Lastrup geboren, wuchs Özlem bei den Großeltern in Istanbul auf und kam mit vier Jahren nach Deutschland zu ihren Eltern. Bereits als junges Mädchen durfte sie dem Vater, einem Chirurgen, bei Blinddarm-Operationen zusehen und entschied sehr früh für sich, den Dienst an der Gesundheit des Menschen zu ihrem Beruf zu machen.

Özlem ist in der deutschen und türkischen Kultur gleichermaßen verwurzelt und hat sich selbst mal treffend als „preußische Türkin“ bezeichnet: Sie vereinigt die Tugenden Disziplin, Durchhaltevermögen und Forscherwille mit einer großen Portion Empathie, Pragmatismus und Umsetzungsstärke. Das ist die einzigartige Mischung, mit der es ihr gelingt, Investoren für ihre Unternehmen zu gewinnen, selbst Spitzenforschung in der Weltelite zu betreiben und gleichermaßen die hellsten Forscherköpfe der Branche für ihre Sache zu gewinnen.

Vielleicht ist es genau dieser einzigartige Background, jenes einmalige multikulturelle Tugendset, das es dem Forscherpaar Sahin/Türeci ermöglichte, den Corona-Impfstoff in einer solchen Geschwindigkeit zu entwickeln und auf den Markt zu bringen.

Weiterführende Artikel zu Özlem Türeci:

Ronja von Wurmb-Seibel

Reporterin der Zuversicht
PODCAST #18

Sarah Maria Sun

Gesangsvirtuosin mit dem gewissen Extra
PODCAST #17

Toan Nguyen

Wunderkind der Werbebranche
PODCAST #16